Was bedeutet „Direktvertrieb ”?

Beim Internet-Shopping schwingen oft Zweifel mit. Doch wer direkt beim Hersteller kauft, fährt in der Regel besser.

Hersteller, die ihre Waren im Direktvertrieb an Endkunden verkaufen, haben den E-Commerce in den letzten zehn Jahren radikal auf den Kopf gestellt. Über so gut wie alle Branchen und Güter hinweg.


Findige Unternehmen nutzen schicke Websites, mobile Apps, ausgeklügelte Social-Media-Strategien und verlockende Abo-Modelle, um Direct-to-Consumer (D2C) als die Zukunft des Einzelhandels zu positionieren.


Auch wir von Rad Power Bikes vertreten seit jeher den Ansatz „vom Hersteller direkt zum Kunden“. Heute erfährst du mehr darüber, warum du per Direktvertrieb nicht nur schneller und einfacher, sondern auch günstiger an dein E-Bike kommst.


Was ist für dich als Kunde drin?


Durch die wachsende Popularität des Direktvertriebs profitieren Kunden heute von zahllosen Vorteilen, die sie früher nicht hatten. Allen voran die Möglichkeit, hochwertige Produkte zu günstigeren Preisen kaufen zu können.


Hersteller, die ihre Produkte direkt an Endkunden vertreiben, können meist niedrigere Preise anbieten, da sie den Verkauf selbst kontrollieren. Beim traditionellen Einzelhandelsmodell verkauft ein Ladengeschäft das Produkt, das es vom Hersteller oder Großhändler erworben hat, zu einem höheren Preis weiter, um eine Marge zu erzielen. Hersteller oder Händler, um einen Gewinn zu erzielen.

Aus wirtschaftlicher Sicht ergibt dies natürlich Sinn, aber für die Verbraucher heißt es: Sie müssen für ein Produkt zum Teil doppelt so viel (oder mehr) bezahlen als beim Direktkauf. Direktvertriebler überspringen den traditionellen Einzelhandel, vermeiden dadurch hohe Preisaufschläge – und können ihren Kunden so das beste Angebot machen.


Darüber hinaus sind Direktvertrieb und E-Commerce in der Regel effizienter. Online-Shops überzeugen Kunden mit relevanten Inhalten, einer ansprechenden Benutzeroberfläche und einer maßgeschneiderten Benutzererfahrung. Der Hauptvorteil ist jedoch, dass potenzielle Käufer diese Shops rund um die Uhr besuchen und auf alle verfügbaren Produkte, Größen und Farbvariationen zugreifen können. Direkt von ihrem Sofa aus.

Direktvertrieb auf einen Blick


Aber nochmal zurück auf Anfang. Ein D2C-Unternehmen ist ein Unternehmen, das seine Produkte direkt an Endkunden verkauft, ohne Dritte wie Einzelhändler, Großhändler oder andere Zwischenhändler.


In der Regel wickeln diese Unternehmen den Großteil ihres Geschäfts online ab, und viele von ihnen haben gar keinen „physischen“ Verkaufsstandort mehr. Rad Power Bikes gehört zu den glorreichen Ausnahmen, denn wir vertreiben unsere E-Bikes nicht nur online, sondern auch über unseren Showroom im niederländischen Utrecht.


Dieses Vertriebsmodell ist zwar nicht unbedingt neu, wird aber bei Start-ups und Unternehmern immer beliebter, da es den Markteintritt vereinfacht. Wer über ein tragfähiges Produkt, eine funktionierende Online-Verkaufsplattform und ein paar kreative Ideen verfügt, hat schon die Basis für ein erfolgreiches D2C-Unternehmen.

  

Warum verkauft nicht jedes Unternehmen im Direktvertrieb?


Ein reines Online-Business bringt auch Herausforderungen mit sich. So kümmern sich Direktvertriebler nicht nur um den Produktlebenszyklus einschließlich Lieferkette, Bestellmanagement, Fulfillment und operativen Prozessen, sondern auch um Finanzen, E-Commerce, Marketing, Medienarbeit, Kundenservice und technischen Support.


D2C-Unternehmen legen großen Wert auf Qualitätskontrollen und Kundenbetreuung. Ohne „Umweg“ über den Einzelhandel kommt Feedback in Echtzeit beim Hersteller an, und er ist seinen Kunden gegenüber direkt rechenschaftspflichtig.


Gelingt es einem Direktvertriebler, seinem Markenversprechen gerecht zu werden, können sowohl er selbst als auch seine Kunden von dieser Transparenz profitieren – und Käufer werden eher zu loyalen Markenbotschaftern. Andererseits macht der Direktkontakt die Unternehmen auch angreifbarer für Beschwerden oder Kritik.


Auf jeden Fall hält uns der Direktvertrieb ganz schön auf Trab, und das ist auch gut so!

0 % leere Versprechungen, 100 % echter Service


Bei dem Gedanken, eine so große Anschaffung wie ein Elektrofahrrad zu tätigen – ohne das Ding tatsächlich live begutachtet zu haben – kann einem schon etwas mulmig werden. Hier macht es den entscheidenden Unterschied, bei wem man kauft: Bei einer Marke, die alles tut, um sich das Vertrauen ihrer Kunden zu verdienen.


Wenn du dich für ein E-Bike von Rad Power Bikes entscheidest, vertraust du uns und unserem Markenversprechen. Unsere Mission ist es, dieses Versprechen zu erfüllen, Tag für Tag. Hier erfährst du mehr darüber, wie und warum Rad Power Bikes den Unterschied macht.

Subscribe and follow along.