Schlaue Vorsorge für dein E-Bike | Rad Academy

Gerade in der kalten Jahreszeit braucht dein E-Bike noch ein bisschen mehr Zuwendung.

Feucht-fröhliche und ziemlich heftige Stürme sind im Herbst und Winter bekanntlich keine Seltenheit. Mit dem Rad durch Matsch und Dreck strampeln zu müssen, ist schon schlimm genug. Aber weißt du, was noch schlimmer ist?

Hilflos zuzusehen, wie das ganze Schlam(m)assel auf deinem schönen E-Bike landet!


Es ist immer eine gute Idee, zwischen den professionellen Wartungsintervallen im Fahrradladen deines Vertrauens selbst kleine Bike-Checks durchzuführen. Und gerade, wenn das Wetter schlechter wird, solltest du besonders lieb zu deinem E-Bike sein.


Um dir in kniffligen Situation wie diesen zur Hand zu gehen, haben wir die Rad Academy ins Leben gerufen – unsere „Grundkurse“ rund ums Thema E-Bike-Wartung mit praktischen Infos und der Möglichkeit, von unserem Expertenteam zu lernen.


Livestream zum Thema „Schlaue Vorsorge für dein E-Bike“ verpasst? Kein Problem: David, unser Assembly Supervisor, hat alles übersichtlich für dich zusammengefasst.




  


Hier die besten Tipps von David:


  • Bau den Akku aus, bevor du irgendwelche Wartungsarbeiten durchführst. Dann die Power-Taste an deinem Bike gedrückt halten, um den gespeicherten Strom zu entladen. So verhinderst du, dass es Probleme mit dem elektrischen System gibt oder dein Bike versehentlich anspringt, während du daran arbeitest.


  • Du brauchst kein Spezialwerkzeug, um dein Bike zwischen den Wartungen fit zu halten – nur das richtige Schmiermittel, einen Lappen und einen Messschieber (auch „Messlehre“ genannt), um den Kettenverschleiß zu bestimmen. Plus einen flachen Schraubendreher oder eine Pinzette, um Kleinteile zu entfernen.


  • Untersuche deine Reifen regelmäßig, um dich zu vergewissern, dass sie in gutem Zustand sind. Zum Beispiel solltest du prüfen, ob du über spitze Gegenstände gerollt bist, die jetzt im Gummi feststecken. Diese am besten mit einer Pinzette herausholen. Je nach Größe des entfernten Gegenstands ist der Reifen danach weiterhin problemlos nutzbar – wenn jedoch Gewebefäden oder die Karkasse zu sehen sind, solltest du ihn ersetzen.


  • Mit heruntergefahrenem Profil ist es schwieriger, auf der Straße die Kontrolle zu behalten, insbesondere bei Nässe. Sobald du feststellst, dass deine Lauffläche so stark abgenutzt ist, dass die darunterliegende Karkasse durchscheint, wird es Zeit für einen Reifenwechsel.


  • Achte bei E-Bikes mit Vorderradfedergabel immer darauf, dass die Standrohre (d. h. die beiden Rohre an der Seite) sauber sind. Andernfalls könnte Schmutz ins Kolbeninnere transportiert werden, wenn sich die Gabel auf und ab bewegt, was auf Dauer die Lebensdauer deiner Federung verkürzen kann.


  • Schau dir ein paar ältere Rad Academy Videos an, um dein Wissen darüber aufzufrischen, wie du deine Kette und dein Schaltwerk sauber und gut geschmiert hältst..


  • Kettenverschleiß ist normal, und ein Messschieber kann dir genau sagen, wie fit deine Kette noch ist. Zeigt er mehr als 0,75 % Abnutzung an, ist es Zeit, die Kette auszutauschen, um Schäden an anderen Radkomponenten zu vermeiden.


  • Wenn du ein elektrisches RadMini Klapprad hast, solltest du unbedingt die Scharniere sauber halten. Hierzu einfach etwas Schmiermittel auf die beweglichen Stellen sprühen, Scharnier ein paar Mal öffnen und schließen, und überschüssige Flüssigkeit mit einem Lappen abwischen.  

Subscribe and follow along.