Weniger Mauszeit, mehr Rauszeit

E-Bikes wie das neue RadRhino 5 Limited Edition in Forest Green sind die beste Ausrede, um digitale Geräte (und sich selbst) runterzufahren und rauszugehen.


E-Bikes wie das neue RadRhino 5 Limited Edition in Forest Green sind die beste Ausrede, um digitale Geräte (und sich selbst) runterzufahren und rauszugehen.


Von: Justin Duckham

  1. Oktober 2020


Irgendwie paradox. Wenn unser E-Bike-Akku leer ist, hängen wir ihn ans Stromnetz. Und wenn wir unsere eigenen Batterien wieder aufladen wollen?

 

Dann schalten wir nicht ein, sondern ab! 


Elektrofahrräder sind besonders talentiert darin, uns Menschen beim Abschalten zu helfen: Mit ihnen macht die Zeit im Freien einfach mehr Spaß! Und mehr frische Luft bedeutet auch weniger Stress. Für einen Moment ist es völlig egal, was in die Inbox trudelt, wer auf Insta seine Story aktualisiert oder warum dein Handy vibriert. Einfach mal rausgehen, durchatmen und neu durchstarten. Herrlich!


Diese kurzen Auszeiten im Freien summieren sich, und zahlreichen Untersuchungen zufolge bringen sie sogar noch viel mehr Vorteile mit, als du vielleicht denkst. Draußen sein stärkt das Immunsystem, erhöht die Konzentration und kann vielleicht sogar deine Sehkraft verbessern.


Du hast wenig Zeit, willst aber mehr davon im Grünen verbringen? Wir haben drei gute Gründe für dich, warum E-Bikes deine „Rauszeit“ noch schöner machen.


 

1. E-Bikes eröffnen dir die Natur ganz neu

RadRhino Green

Das RadRhino Fatbike mit E-Antrieb gibt es jetzt für kurze Zeit in Forest Green.


E-Bikes erreichen Stellen, da kommen Autos gar nicht hin. Sie sind in der Lage, schweres Gepäck zu transportieren und sorgen dafür, dass du bei deiner Ankunft am Ziel noch fit genug bist, um das zu tun, weshalb du eigentlich hergekommen bist. 


Marley Blonsky ist eine begeisterte Camperin, die sowohl traditionelle als auch elektrische Fahrräder nutzt, um ihre Lieblingscampingplätze anzusteuern. E-Bikes, so hat sie festgestellt, sind perfekt, wenn man Lust auf Abenteuer hat.


„Wenn du mit einem normalen Fahrrad fährst, strampelst du dich ab, bis du am Ziel bist. Und dort angekommen, willst du nur noch schlafen“, sagte sie. „Mit einem E-Bike ist die Fahrt angenehmer. Und wenn ich ankomme, kann ich noch angeln oder wandern gehen, weil ich nicht völlig erschöpft bin.“


Ming Poon teilt Marleys Ansicht. Der Snowboarder fährt mit seinem RadRover (in Europa als „RadRhino“ erhältlich) rund um den Lake Tahoe an der Grenze zwischen Nevada und Kalifornien im Westen der USA. 


„Es ist ja nicht so, dass wir faul sind“, erklärt er. „Wir wollen unsere Energie nur für die Dinge aufsparen, die wir wirklich tun wollen, wie Touren im Hinterland, Mountainbiking oder Schwimmen − was auch immer uns einfällt.“

 

2. Mit E-Bikes kannst du das ganze Jahr über fahren

A forest green RadRover electric fat bike is perched on a snowy hill.

Die „fetten“ Reifen des RadRhino bringen mehr Gummi auf die Lauffläche. Das sorgt für eine bessere Traktion auf unebenem Gelände und für eine ideale Gewichtsverteilung, damit du im Sand oder Schnee nicht einsinkst.

 

Auch wenn es verlockend klingen mag, dein E-Bike in den Winterschlaf zu schicken: Es gibt absolut keinen Grund dafür, denn es begleitet dich auch durch die kalten Monate. Du muss es nur wollen. 

 

Jedes unserer Rad Power Bikes Modelle ist mit einem leistungsstarken Motor ausgestattet, der dir einen zusätzlichen Push gibt. Und weil du keine spezielle Radfahrbekleidung tragen musst, um einigermaßen vom Fleck zu kommen, kannst du dich schön warm einmummeln und einfach nur die Fahrt durch die knackig-frische Luft genießen. 


Für besonders raue Winterfahrten solltest du allerdings auf ein geländegängigeres E-Bike umsatteln, wenn möglich. Die Reifen sind so konstruiert, dass du im Schnee nicht einsinkst, und alle unsere Geländemodelle haben verlängerte Kotflügel, damit dir Spritzwasser, Schneematsch & Co. unterwegs nichts anhaben können. 

 

3. E-Bikes ermöglichen längere Fahrten.

RadRhino Green in the Forest

Beliebt für seinen gelungenen Mix aus Komfort und Fahrspaß, wurde das RadRhino von der Website Electric Bike Review zum besten elektrischen Fatbike 2020 gekürt.


Viele Rad Rider berichten uns, dass ihnen unsere Pedalunterstützung das nötige Selbstvertrauen gibt, längere Touren zu unternehmen (und wir meinen RICHTIG lange Strecken!).

 

Wie eine Studie der Fachzeitschrift Transportation Research Interdisciplinary Perspectives zeigt, sind sie damit nicht allein: 


Den Untersuchungsergebnissen zufolge war das körperliche Aktivitätsniveau bei E-Bikern und Benutzern herkömmlicher Fahrräder ähnlich, doch E-Biker lagen bei der zurückgelegten Distanz vorn: Als durchschnittliche E-Bike-Strecke wurden 9,4 Kilometer angegeben, rund 1 Kilometer länger als bei Fahrrädern ohne Elektroantrieb.

 

Das Fazit der Studie besagte außerdem, dass E-Biker pro Tag deutlich mehr Strecke zurücklegen: Sie erreichen im Durchschnitt 8 Kilometer, verglichen mit 5,3 Kilometern bei Nutzern traditioneller Fahrräder. 

 

Du kannst von Grün gar nicht genug kriegen? Tipp: Das RadRhino 5 Fatbike mit E-Antrieb gibt’s jetzt in Forest Green, aber nur für kurze Zeit. Gleich mal abchecken! 


Jetzt kaufen!

Subscribe and follow along.