Find our latest Brexit Updates HERE

Darum brauchst du ein E-Bike

Wir haben nichts gegen muskelbetriebene Drahtesel der alten Schule, aber wer elektrisch unterwegs ist, eröffnet sich eine ganze Welt neuer Möglichkeiten!

Dass wir leidenschaftliche E-Bike-Verfechter sind, dürfte ja wohl klar sein.


Aber wir wissen auch, dass es da draußen viele Skeptiker gibt, die unsere Begeisterung nicht teilen. Das können Hardcore-Radfahrer der alten Schule sein, die sich buchstäblich auf ihrer Schiene festgefahren haben, oder Leute, die als Kinder viel mit dem Fahrrad unterwegs waren, aber mit den Jahren das Interesse daran verloren haben.


Und es gibt all jene dazwischen, die in Sachen E-Bike noch unschlüssig sind. Gehörst du dazu? Dann könnte unser elektrisches Stadtrad RadMission genau das Richtige für dich sein. Es ist erschwinglich, einfach zu bedienen und verhält sich im Vergleich zu unseren anderen Modellen viel eher wie ein herkömmliches Fahrrad.


Hier sind nur einige von vielen Gründen, warum unser neuestes Rad Power Bikes E-Bike dich umstimmen könnte, auf elektrisch umzusatteln:




1. Es hilft dir, das Radfahren fest in dein Leben zu integrieren.


Ein Mann bleibt auf einem Platz stehen, um sein RadMission-Elektrofahrrad zu bewundern.

Das RadMission ist so konzipiert, dass es im Vergleich zu unseren anderen Modellen optisch eher an ein traditionelles, muskelbetriebenes Fahrrad angelehnt ist.


Du hast dir also vorgenommen, mehr Zeit auf dem Fahrrad und weniger Zeit hinter dem Steuer deines Autos zu verbringen? Ausgezeichnet!


Doch vielen, die mit Vollgas ins Radlerleben starten, geht schon nach wenigen Wochen ein wenig der Dampf aus. Sie merken, dass es nicht gut aussieht, schweißgebadet beim morgendlichen Meeting zu erscheinen. Oder, dass es die Mühe nicht wert ist, sich nach einem anstrengenden Tag auch noch auf Biegen und Brechen mit dem Fahrrad nach Hause zu quälen, vor allem auf hügeligen Strecken.

  

An dieser Stelle macht ein Elektromotor einen gewaltigen Unterschied.


Mit einem E-Bike pendelst du zum Büro, ohne in Schweiß auszubrechen. Verglichen mit einem herkömmlichen Fahrrad, erhöht sich dadurch außerdem die Wahrscheinlichkeit, dass du tatsächlich täglich in den Sattel steigst.


Laut einer Studie des National Institute for Transportation and Communities aus dem Jahr 2018 war bei Testpersonen, die von einem herkömmlichen auf ein elektrisches Fahrrad umgestiegen sind, die Wahrscheinlichkeit mehr als dreimal so hoch, dass sie jeden Tag fahren, verglichen mit Testpersonen, die bei ihren Standardfahrrädern blieben. Von denjenigen, die als Erwachsene überhaupt nie Fahrrad gefahren sind, waren 93,5 % wöchentlich oder täglich mit dem E-Bike unterwegs.


Die Testpersonen gaben an, dies sei in erster Linie darauf zurückzuführen, dass sie mit E-Bikes in der Lage waren, Steigungen zu bezwingen und längere Strecken zurückzulegen. Außerdem konnten sie die E-Bikes auch besser für praktische Dinge einsetzen als herkömmliche Fahrräder, z. B. für Transportaufgaben. All diese Faktoren helfen dir aktiv dabei, deine Pläne vom „Fahrradleben“ langfristig umzusetzen!



2. E-Bikes helfen dir, gesund zu bleiben.


RadMission gesund

Das RadMission mit einem 250-Watt-Motor ausgestattet, der lange Strecken und schweißtreibende Hügel zum Kinderspiel macht. Angetrieben wird das Bike von einem innovativen 3-kg-Akku, der trotz seiner Kompaktheit den Fahrer mit einer einzigen Ladung über 96 km weit bringen kann.


Wie neue Untersuchungen ergeben haben, bietet das Biken mit Elektroantrieb praktisch dieselbe Art von Training wie das Fahren mit einem guten alten „Tretrad“.

 

Wie kann das sein?! Wer nicht mit triefend nassen Klamotten den Berg raufkeucht, der „arbeitet“ doch auch nicht wirklich, oder?


According to multiple studies, yes, you totally can!

 

Researchers at Brigham Young University recently had 33 amateur cyclists go through a 6-mile loop on both ebikes with pedal assist and conventional bikes.

 

Bei den E-Bike-Fahrern wurde eine durchschnittliche Herzfrequenz von 145 Schlägen pro Minute gemessen − nur 10 Schläge weniger als bei den traditionellen Radfahrern. Die E-Biker lagen damit sehr komfortabel in dem Bereich, den Gesundheitsexperten als „energische Intensitätszone“ bezeichnen.

 

„Die E-Biker wiesen immer noch eine erhöhte Herzfrequenz auf, und sie hatten Spaß beim Fahren“, erläutert Benjamin Crookston, Professor an der BYU. „Ich glaube, E-Bikes erleichtern allen, denen Radfahren bislang schwergefallen ist, das Leben. Sie machen diese wichtige Trainingsform einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich.“


A separate study published in the journal Transportation Research Interdisciplinary Perspectives also found that since those who ride electric bikes take on longer trips than their acoustic riding friends, they end up achieving about 9.2 percent more minutes of physical activity each week.



3. Für E-Bikes brauchst du keine teure Performance-Kleidung.


RadMission

Als 1-Gang-Rad ist das RadMission so konzipiert, dass es möglichst unkompliziert zu warten ist.

  

Auf Radsportneulinge kann es ganz schön einschüchternd wirken, die vielen von Kopf bis Fuß in High-Tech-Performance-Kleidung gewandete Radler auf ihren superteuren, bis zum Anschlag gepimpten Fahrrädern zu sehen.


Vielleicht fragst du dich, ob du da überhaupt mithalten kannst – gerade als Anfänger, dessen einzige „Ausrüstung“ aus einem Helm und ein Paar kurzen Hosen besteht.


Zum Glück brauchst du dir darüber keine Gedanken zu machen, wenn du mit dem E-Bike unterwegs bist: Du kannst einfach du selbst sein und deine Fahrt genießen.

Denn mit einem Motor, der dich auf Touren bringt, kannst du auf teure, aerodynamische Klamotten getrost verzichten. Das einzige Accessoire, das du wirklich brauchst, ist ein gutes Fahrradschloss. Abgesehen davon, kannst du voll durchstarten, ohne mehr als € 1.099 ausgeben zu müssen. Und sollten unterwegs Fragen auftauchen, kannst du dir jederzeit eine klare, unvoreingenommene Beratung von unserem Produkt-Support-Team holen.


Wir schreiben Zugänglichkeit groß − über unser gesamtes E-Bike-Sortiment hinweg. Denn uns ist es wichtig, allen, die es wollen, die Möglichkeit zu geben, unsere Freude am Radfahren zu teilen − unabhängig davon, wie erfahren sie im Sattel sind.



4. E-Bikes können helfen, die Welt zu retten.


Ebike Nachhaltigkeit


Es gibt viele kleine Schritte, die wir unternehmen können, um das Leben auf unserem wunderschönen Planeten ein wenig grüner zu machen. Radfahren ist einer davon.

Wir haben festgestellt, dass Leute, die sich ein E-Bike angeschafft haben, oft automatisch weniger Auto fahren. Vielleicht liegt das daran, dass eine Fahrt an der frischen Luft und bei Sonnenschein viel mehr Spaß macht, als in einem engen, stickigen Auto zu sitzen. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass man mit dem E-Bike einfach viel leichter einen Parkplatz findet und Staus etc. elegant umfahren kann.

Ob das eine oder das andere, die Umwelt profitiert in jedem Fall.

Ein durchschnittliches Auto setzt pro gefahrenen Kilometer nämlich 404 g CO2 frei, ein Treibhausgas, das sich in der Atmosphäre ansammelt und das Klima vernichtet.


Wenn man bedenkt, dass ein durchschnittlicher Pkw jährlich etwa 4,6 Tonnen CO2 produziert, trägt jeder einzelne Kilometer, den du stattdessen mit dem Fahrrad zurücklegst, dazu bei, deinen CO2-Fußabdruck zu verringern.


Laut einer Studie des Transportation Research and Education Center an der Portland State University im US-Bundesstaat Oregon ist es möglich, diese Emissionen in einer durchschnittlichen Stadt um etwa 11 % zu senken, wenn 15 % der Strecken, auf denen die Leute unterwegs sind, mit dem Fahrrad zurückgelegt werden.



5. E-Biker haben mehr Spaß!


Ebike Spaß

Das RadMission wiegt etwa 7 kg weniger als die anderen Rad Power Bikes Modelle. Dadurch werden E-Bikes endlich auch für Leute, die auf dem Weg zu ihrer Wohnung Treppen steigen müssen, zur praktikablen Option.


Wir lügen nicht, wenn wir behaupten, dass du dir mit einem E-Bike buchstäblich mehr Spaß „erfahren“ kannst.


Das liegt zum einen daran, dass E-Bikes dir ermöglichen, weitere Strecken zu fahren und schneller voranzukommen. Zum anderen, dass sie das ultimative Fortbewegungsmittel sind, um dein Leben auf die Rad-tastischste Weise zu bereichern.


Die große Frage: Was unternimmst du zuerst, wenn dein neues E-Bike startklar ist?

Subscribe and follow along.