FAQ rund ums E-Bike

E-Biking ist unkompliziert, fördert die Gesundheit und macht Spaß. Doch das ist längst nicht alles.

Um frische Luft zu schnappen, um zu trainieren, um Einkaufen zu fahren, um Freunde zu besuchen … Aus welchem Grund auch immer du damit unterwegs bist: E-Bikes machen Spaß und bieten Menschen jedes Alters (ab 16 Jahren, sorry, Kids!) eine tolle Möglichkeit, von A nach B zu kommen.


Du hast noch nie auf einem E-Bike gesessen? Dann wird es höchste Zeit! Vorab findest du hier die Antworten auf einige der am häufigsten gestellten Fragen rund um das Thema Elektrofahrräder.


Okay, was genau ist ein Elektrofahrrad eigentlich?


Im Grunde sind E-Bikes einfach gewöhnliche Fahrräder. Was sie besonders macht, ist ein kleiner Elektromotor, der dir je nach Bedarf einen dezenten Push gibt – oder die Superkraft, ganz easy nahezu jeden Berg hochzupowern.


Wer kann mit einem E-Bike fahren?


Männer und Frauen. Teenager ab 16 Jahren und Senioren. Hardcore-Biker. Anfänger. Menschen, die wegen einer Verletzung länger nicht Radfahren konnten. Also praktisch alle. Wir stellen Elektrofahrräder für jeden Geschmack, jede Anforderung und jeden Fahrertyp her.


Unser Guide hilft dir, das richtige E-Bike zu finden das zu deinem Leben passt.


Kann ich damit treten wie bei einem normalen Fahrrad?


Klar! Einer der großen Vorteile von E-Bikes ist, dass du frei entscheiden kannst, wie sehr du dich ins Zeug legen willst (oder auch nicht): Du kannst wie wild in die Pedale steigen und die ganze Arbeit selbst erledigen – oder dir von der Pedalunterstützung helfen lassen, wenn’s mal schneller gehen muss.


Was bedeutet „Pedalunterstützung“?


Mit einem Knopfdruck (und einem kurzen Tritt in die Pedale) kannst du selbst steuern, wie viel Kraft dein E-Motor beisteuert. Dein Bike fährt dadurch zwar nicht von allein, aber du bekommst einen spürbaren Energieschub.


Die meisten unserer Modelle bieten eine fünfstufige Pedalunterstützung. Stufe 1 fühlt sich an, als würde dich jemand sanft anschieben. Auf Stufe 5 galoppiert dein Bike davon, als hättest du Beine wie ein Rennpferd!


Die meisten Rad Rider pendeln sich auf Stufe 2 ein, aber du hast jederzeit die Möglichkeit, die Pedalunterstützung deiner aktuellen Stimmung anzupassen.


Und was verbirgt sich hinter „Twist Power Assist“?


Die Pedalunterstützung ist nicht die einzige Möglichkeit, wie du den E-Antrieb zuschalten kannst.


Mit unserem Twist Power Assist dreht sich das Hinterrad automatisch – ein Gefühl, als würde ein Radprofi für dich in die Pedale treten. Eine tolle Sache, wenn du schnell in Fahrt kommen musst oder, im Fall unserer 750-Watt-E-Bikes, eine kurze Tretpause einlegen willst, ohne deine Fahrt zu unterbrechen.


Wie schnell fahren E-Bikes?


Alle unsere E-Bikes haben eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h.


Wie lange hält der Akku durch?


Die „Power“ in Rad Power Bikes stammt von unserem Akku – einer leichten, energiedichten Alternative zu den Blei-Säure-Batterien, die in den meisten Autos zu finden sind.


Du kannst den Akkupack aus dem Fahrrad herausnehmen und über jede normale Steckdose aufladen. Rad Power Bike Akkus sind für etwa 800 Ladezyklen ausgelegt und halten in der Regel sechs bis sieben Jahre.


Bei der richtigen Pflege kannst du mit einer Reichweite von 60 bis 80 km pro voller Ladung rechnen.


Was kostet ein E-Bike?


Unsere E-Bikes liegen preislich zwischen € 1.199 und € 1.699.


Wie viel Pflege brauchen E-Bikes?


Der Wartungsaufwand für ein E-Bike ist in etwa so hoch wie für ein normales Fahrrad, aber sehr viel geringer (und kostengünstiger) als bei einem durchschnittlichen Auto.


Du legst gern selbst Hand an? Unser hauseigenes Expertenteam teilt regelmäßig Wartungstipps , um dir zu helfen, dein E-Bike in Schuss zu halten. Du lässt lieber die Profis ran? Die meisten seriösen Fahrradfachgeschäfte sind in der Lage, unsere E-Bikes zu warten. Unser Product Support Team empfiehlt dir gerne einen Profi in deiner Nähe.


Ist E-Biking Schummeln?


E-Bikes fahren sich manchmal so mühelos, dass es viele Radfahrer der „alten Schule“ als Schummelei empfinden.


Neueste Studien belegen jedoch, dass eine Spritztour auf dem E-Bike praktisch dieselbe Art von Training bietet wie das Fahren mit einem traditionellen Fahrrad.


Wie kann das sein?! Wer nicht mit triefend nassen Klamotten den Berg raufkeucht, der „arbeitet“ doch auch nicht wirklich, oder?


Doch, und ob – eine Vielzahl von Studienliefert den Beweis!


So ließen Forscher der Brigham Young Universität im US-Bundesstaat Utah kürzlich 33 Amateurradsportler eine rund 9,6 Kilometer lange Schleife zurücklegen – teils auf E-Bikes mit Pedalunterstützung, teils auf herkömmlichen Fahrrädern.


Bei den E-Bike-Fahrern wurde eine durchschnittliche Herzfrequenz von 145 Schlägen pro Minute gemessen − nur 10 Schläge weniger als bei den traditionellen Radfahrern. Die E-Biker lagen damit sehr komfortabel in dem Bereich, den Gesundheitsexperten als „energische Intensitätszone“ bezeichnen.


„Die E-Biker wiesen immer noch eine erhöhte Herzfrequenz auf, und sie hatten Spaß beim Fahren“, erläutert Benjamin Crookston, Professor an der BYU. „Ich glaube, E-Bikes erleichtern allen, denen Radfahren bislang schwergefallen ist, das Leben. Sie machen diese wichtige Trainingsform einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich.“


Wo kann ich eine Probefahrt machen?


We offer free test rides every day of the week at our showrooms in Seattle, Vancouver, B.C., and Utrecht, but if you’re unable to come to us, you can still try before you buy at over 150 rental locations across the world. Just look for the location nearest you!


Brauche ich einen Führerschein, um E-Bike zu fahren?


E-Bikes fallen in vielen Ländern der EU in die Kategorie L1e-A, was bedeutet: Das Rad muss registriert und versichert werden (bitte informiere dich bei den zuständigen Behörden deines Landes darüber, was für dich gilt). Registrierte E-Bikes können bei Verlust oder Diebstahl zurückverfolgt werden. Klingt doch beruhigend, oder?


Die Gesetzgeber in Europa haben sich umfassend mit der Sicherheit von E-Bikes befasst. Nur E-Bikes, die sämtliche Anforderungen der Kategorie L1e-A erfüllen, erhalten eine europäische Typengenehmigung.
So wie unser RadWagon. Du kannst also sicher sein, dass du dich mit Rad Power Bikes für ein absolutes Qualitätsrad entscheidest.


Für alle anderen Rad Power Bikes E-Bikes, darunter das RadRunner, RadRhino 250W, RadRhino Step-Thruund RadMini 4besteht keine Registrierungs- oder Versicherungspflicht.

Das heißt, dass du mit unseren 250-Watt-E-Bikes problemlos auf Radwegen fahren kannst.


Noch Fragen?


Unser fabelhaftes Customer Experience Team sucht branchenweit seinesgleichen. Die Jungs und Mädels freuen sich über deinen Anruf, beantworten deine Fragen und beraten dich gern rund um geeignete Optionen, ganz ohne Verkaufsdruck oder Marketing-Blabla.


Nicht zuletzt gibt dir ein Gespräch mit unseren Experten auch einen Vorgeschmack auf den exzellenten Service, den du erwarten kannst, wenn dein neues E-Bike vor der Tür steht.


Das Team ist Montag bis Freitag von 9.00 bis 16.00 Uhr MEZ für dich da. ‍Du erreichst uns telefonisch unter +31-85 7470430 oder per E-Mail an eu-info@radpowerbikes.com.


Bereit für dein neues Rad Power Bikes E-Bike? In unserem Online-Shopkannst du alle Modelle vergleichen. Noch nicht 100%ig überzeugt? Unter The Scenic Route findest du noch mehr interessante Artikel, Tipps und Storys aus unserer Community.

Subscribe and follow along.